Grußwort von Andreas Schwarz, MdB

Die Bamberger Gartenmesse vom 17. bis 19. April ist genau die richtige Anlaufstelle für alle, die schon sehnsüchtig auf den Frühling warten. Wie schon in den vergangenen sieben Jahren bietet die Gartenmesse zum Start in die neue Gartensaison alles, was das Gärtnerherz begehrt.

Drei Tage werden uns die Aussteller auf der Böhmerwiese mit Blumen und Pflanzen, kulinarischen Köstlichkeiten, Mode, Kunsthandwerk und Werkzeug auf das Gartenjahr 2015 einstimmen. Das Sonderthema Upcycling bietet Ideen, wie man aus vermeintlichem Schrott wieder etwas Schönes erschaffen kann und macht Mut zum Selbstausprobieren.

Für Genießer und Gartenfreunde die wohl schönste Messe im ganzen Jahr. Mit einem Rahmenprogramm für die ganze Familie: Ob Kochshows, Modenschauen, Fachvorträge, Pflanzworkshop oder Kinderbetreuung mit Basteln und Hüpfburg.

Mein herzlicher Dank geht an die Organisatoren der Bamberger Gartenmesse, die diese Veranstaltung mit viel Herzblut auf die Beine stellen.

Nun hoffe ich auf zahlreiche Besucher und natürlich gutes Wetter für eine erfolgreiche Bamberger Gartenmesse 2015!

Ich grüße Sie alle ganz herzlich!
Andreas Schwarz, Mitglied des Deutschen Bundestages

Grußwort des Bamberger Oberbürgermeisters Andreas Starke

Die Gärtnerstadt Bamberg macht ihrem Namen wieder einmal alle Ehre: Herzlich willkommen zur Gartenmesse „Blüte & Ambiente 2015“!

Alles, was das Gärtnerherz begehrt – so könnte man das umfangreiche Angebot umschreiben, das vom 17. bis 19. April auf die Besucherinnen und Besucher wartet. Geboten werden eine riesige, bunte Pflanzenauswahl, schöne Accessoires für drinnen und draußen, Kunsthandwerk, Mode, kulinarische Leckereien und dazu ein Rahmenprogramm mit fachlichen Vorträgen, Führungen und vielem mehr.

Besonders freue ich mich über das diesjährige Sonderthema Upcycling, das ein Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft setzen will. Ganz nach dem Motto: Aus alt mach schön wird das Team von binimgarten.de während der drei Messetage aus alten Materialien eine schöne Gartenszene erschaffen – live vor den Augen des Publikums. Das ist eine tolle Gelegenheit, das eigene (Konsum-)Verhalten zu überdenken und „nachhaltiger“ zu leben, zum Beispiel beim Einkauf lokaler Erzeugnisse in unseren Bamberger Gärtnereien. 

Ich bin sehr froh, dass Bambergs Gärtnertradition seit einigen Jahren wieder stärker in den Blickpunkt der Öffentlichkeit rückt und die Gärtnerstadt als Teil des UNESCO-Weltkulturerbes immer mehr Unterstützer findet.

Allen Protagonisten, die hier auf den verschiedensten Ebenen arbeiten und sich engagieren, sage ich ganz herzlichen Dank. Vielen Dank auch den Veranstaltern der Bamberger Gartenmesse für diesen bunten und abwechslungsreichen Start in den Frühling.

Ihr Andreas Starke, Oberbürgermeister der Stadt Bamberg